Lange Strasse 53 admin@greenmed.eu 089 - 14 39 55

Stromverbrauch in Casinos

 

Nicht umsonst ist Las Vegas die Stadt, die am meisten Strom auf der ganzen Welt verbraucht. Die Beleuchtung wird benötigt um das nicht enden wollende Spektakel aufrecht zu erhalten und die Spieler zu jeder Uhrzeit des Tages in die Casinos zu locken. Die Stadt, in der niemals das Licht ausgeht, verbraucht deswegen mehr als eine einziges lateinamerikanisches Land, nämlich 20 Millionen Megawattstunden. Doch dieser extrem hohe Stromverbrauch muss nicht immer sein.Das bekannte Casino in New Mexico, das Hard Rock Hotel und das Casino Albuquerque sticht mit der Einführung eines neuen Sicherheitssystems hervor. Dieses Sicherheitssystem läuft mit einer HD-Videotechnik. Neben der erhöhten Sicherheit soll dieses Novum auch einen guten Nebeneffekt für die Umwelt mit sich bringen, nämlich eine Senkung des Stromverbrauchs. In Albuquerque sind Casinos sehr angesagt, insbesondere aufgrund der attraktiven Events aber auch wegen der gegebenen Sicherheit in New Mexico.Das Spielangebot vor Ort ist außerdem ein absolutes Highlight. Die Spieler gehen gerne in das Casino, um zu spielen. Die Videotechnik ist hochauflösend und soll in nächster Zeit für hohe Sicherheit sowohl im Hotel als auch im Casino sorgen.Mit der neuen Software verfolgen die Betreiber des Casinos das Ziel für hohe Sicherheit zu sorgen und so mehr Spieler anzulocken. Durch das neue System erhält das Sicherheitspersonal gute Sequenzen, die Risiken erkennen und auch verhindern sollen.
Abgesehen von der neuen Software werden andere neue Geräte in den Etablissements angebracht. Darunter 250 Videorekorder, Hunderte HD-Kameras und mehr Speicherplatz auf neuen Servern. Durch diese Neuerungen ist ein Stromersparnis in Höhe von jährlich 70 Prozent möglich. Wie man sieht, gibt es auch für Casinos die Möglichkeit Strom zu sparen und so etwas mehr auf die Umwelt zu achten. Alle Casinos sollten sich dieses Projekt zum Vorbild nehmen.

Las Vegas